Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
  Abonnieren
 


 
Freunde
    noregrets
   
    anderswo.ist.nirgendwo

    - mehr Freunde



Letztes Feedback
   20.08.17 04:16
   
   20.08.17 04:16
   
   20.08.17 04:16
   
   20.08.17 04:16
   
   5.09.17 18:13
    ich kann deine worte so


http://myblog.de/alphablog1

Gratis bloggen bei
myblog.de





 
Jede Sekunde kommt mir vor wie eine Ewigkeit. Jegliche Ablenkung hilft nur minimal. Der Gedanke an sie ist fixiert, aber ich weiß nicht warum. Jede Sekunde denke ich an sie. Was sie tut, wo sie ist, mit wem sie es tut. Erst wird einem eine schöne Welt vorgespielt, und im nächsten Moment liegt sie in einem anderen Bett. Oder auch nicht, wer weiß das schon. Aber es quält mich, jeder Gedanke brennt und die Zeit vergeht nicht. Ich habe noch so viel zu sagen und so viele Fragen im Kopf, doch auf fast alle, werde ich nie eine Antwort finden. So gut wie alle beziehen sich auf sie. Wieso spielt sie mit mir? Wieso kann sie mich nicht entweder lieben und da sein oder mich hassen und nie wieder kommen. Aber immer wieder ankommen, mir falsche Hoffnungen machen, und dann einfach wieder gehen, ohne einmal auf mich zu achten, finde ich mies. Sie weiß, was ich für sie empfinde, auch dass ich nie eine Freundschaft mit ihr haben kann, weil ich sie zu sehr liebe. Dennoch tut sie das. Ich weiß nicht, was ich machen soll, ich bin am Ende. Jede Sekunde denke ich an sie und das tötet mich. Ich spüre regelrecht, wie sich meine Kehle zuschnürt, die Zeit beinahe stehen bleibt und alles in einem schmerzenden Herzschlag endet, der mir den Atem raubt und mich zum zittern bringt. Der Moment, wenn wieder etwas stirbt. Man weiß nicht was, oder wieso das passiert, aber es reißt dich aus allem und zieht dich ins Dunkle. Liebe ist Gift.
26.11.17 16:50


Werbung


Am Ende des Tages bin ich wieder benebelt. Macht es irgendwas besser? Nein, ich habe nur sie im Kopf. Wie es ihr geht und was sie macht. Sie ist vielleicht bei jemandem und lebt das aus, was ich mir mit ihr gewünscht hatte. Wer weiß das schon, wer weiß das schon. Erst ist sie liebevoll und süß, macht mir Hoffnungen und verzaubert mich wieder. Im nächsten Moment bin ich nichts und spüre nur harte Desinteresse. Ich sitze hier, auf allen möglichen Drogen, träume dem Mädchen meiner Träume nach, während sie sich bestimmt einen schönen Abend macht und glücklich ist. Mein Leben ist schon mies. Vielleicht spielt sie nur mit mir und nutzt mich Zeitvertreib. Wer weiß das schon. Ich weiß nur, dass meine Träume wohl nie in Erfüllung gehen und ich langsam eine Lösung finden muss, sonst kann ich offiziell sagen, ich bin an ihr zerbrochen. Ich weiß nicht, wieso ich so bin, aber deswegen bin ich am Ende. Sad life, haha
26.11.17 02:58


[erste Seite] [eine Seite zurück]  [eine Seite weiter]



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung